Presseinformationen

Laura Fünfstück 45. bei den British Open 

Sophia Popov gewinnt als erste Deutsche ein Major

Nach den Aberdeen Standard Investments Ladies Scottish Open vor einer Woche, spielte Laura Fünfstück an diesem Wochenende ihr zweites Major-Turnier der Ladies European Tour (LET) in Folge: die AIG Women´s Open. Vor einer Woche war die Spielerin des Golf-Club Neuhof noch am Cut gescheitert und belegte Platz 84. 

Diesmal gehörte die 25-Jährige Nationalspielerin aus Langen zu denen, die es von den insgesamt 144 angetretenen Golferinnen in die beiden Finaltage schafften. Auf dem par 71 Links-course Royal Troon im Südwesten von Schottland war Laura Fünfstück mit einer 73er Runde in das hochrangig besetzte Major-Turnier gestartet. An Tag zwei unterschrieb sie eine 78 auf ihrer Scorekarte. Stark war ihr Auftritt am Samstag, als sie nach einer 72er Runde ins Clubhaus kam. Mit einer par-Runde am Schlusstag konnte sie das sogar noch einmal toppen. 294 Schläge insgesamt bedeuten nach vier Tagen den geteilten Platz 45 für die Profi-Golferin des Golf-Club Neuhof.

Bildschirmfoto 2020 08 24 um 11.13.37.   (Foto: LET)

Überragend war der Auftritt von Laura Fünfstücks Nationalmannschaftskollegin Sophia Popov. Sie gewann die British Open und schaffte als erste deutsche Golferin einen Major-Sieg. Insgesamt waren in der Grafschaft Ayrshire sieben Spielerinnen des Golf Team Germany am Start. Carolin Masson wurde geteilte siebte, Sandra Gal 69. Vorher am Cut gescheitert waren Olivia Cowan, Esther Henseleit und Karolin Lampert.

* * *

Drei Neuhöfer Herren bei den Deutschen Meisterschaften

Bei den Deutschen Meisterschaften der offenen Klasse auf der par 72 Anlage des GC München Valley belegte von den drei Neuhöfer Akteuren Philipp-Noah Nazet den besten Platz. Er wurde mit Runden von 69, 77 und 75 geteilter 51. Auf den Scorekarten von Ludwig Schäfer standen eine 75, eine 72 und ein 76 - am Ende der geteilte 58. Platz. Jan-Philipp Heyen spielte Runden von 82, 74 und 79 und beendete die DM auf dem geteilten Rang 75. Neuer Deutscher Meister wurde der Frankfurter Malte von Blankenfeld. Wegen eines starken Gewitters war das Turnier am Samstag unterbrochen und die Meisterschaft auf drei statt vier Runden reduziert worden.

Nazet HorderValley Schafer P1070217

    (Foto: ef)

***

Samy Bahgat