Allgemein

Die Besten des Golf-Club Neuhof 2020

Einige neue und viele bekannte Namen sind zu finden auf den Siegerlisten der Clubmeisterschaften in diesem Jahr. In diesem besonderen Jahr der Einschränkungen waren mehr als 60 Spielerinnen und Spieler dabei, als es an zwei Tagen auf dem Parklandplatz um die Frage ging: wer sind die Besten? Hier sind die Antworten.

DSC 1247

Damen:  Antje Heissel

Sie war als Clubmeisterin des Jahres 2019 angetreten und konnte ihren Titel verteidigen. Nach zwei Runden am Samstag und dem Finaltag am Sonntag lag Antje Heissel vier Schläge (239) vor der Zweitplatzierten Marie-Theres Liehs (243). Dabei hatte die alte und neue Clubmeisterin den Grundstein für ihren Erfolg mit einer 73er Runde bereits am ersten Tag gelegt und konnte den Vorsprung halten.

Herren:  Jan-Philipp Heyen

Die Entscheidung hier fiel erst am Extraloch. Und zwar zwischen dem Vorjahressieger Philipp-Noah Nazet und dem Vize von 2019, Jan-Philipp Heyen. Beide wiesen nach drei Runden je 226 Schläge auf. Das bessere Ende hatte diesmal Jan-Philipp Heyen für sich, der auf der extra-Bahn 1 par spielte, Philipp-Noah Nazet benötigte einen Schlag mehr. Mit Ludwig Schäfer war der Clubmeister von 2018 lange Zeit mit im Rennen um den Titel, verpasste aber ganz knapp mit 227 Schlägen das Stechen um den Titel. 

DSC 1256.jpgII

Heissel / Heyen

AK 30 Damen:  Katja Scheffler

Ihr Vorsprung nach zwei Runden auf die Zweite, Kumiko Nakao, betrug 13 Schläge. Das sagt alles darüber, wie überlegen Katja Scheffler (160 Schläge) sich den Titel sicherte. Ihr Name steht damit seit 2016 ohne Unterbrechung auf der Siegertafel der Neuhöfer AK 30 Clubmeister!

AK 30 Herren:  Sebastian Erdmann

Der neue Clubmeister in dieser Klasse spielte Runden von 86 und 80 und verwies Stefan Grunert (88, 83) um fünf Schläge auf Rang zwei.

AK 50 Damen:  Eva Maria Fünfstück

Wenn es um die Titelvergabe in dieser Klasse geht, dann führt kein Weg an ihr vorbei - und das seit 2017. Eva Maria Fünfstück gewann auch 2020 (mit gesamt 170 Schlägen) knapp vor Daniela Reichel (gesamt 173).

AK 50 Herren:  Friedhelm Christ

Mit einer 73 am ersten Tag setzte der neuen Clubmeister gleich ein Statement. Nach seinen 88 Schlägen am zweiten Tag hieß es noch einmal zittern, bei gesamt 161 Schlägen. Thomas Klee kam immer dichter auf, aber seine 82 am Schlusstag reichte nur noch zum zweiten Platz, bei gesamt 163 Schlägen. Die notierte auch der Dritte, Dirk Heyen.

AK 65 Damen:  Eva-Maria Winkler

Klare Sache - lässt sich konstatieren. Mit Runden von 93 und 88 und einem Vorsprung von 15 Schlägen auf die Zweitplatzierte, Helga Ratsch, ging der Titel in dieser Klasse an Eva-Maria Winkler.

AK 65 Herren:  Karl-Heinz Wunderlich

Mit solidem Golf und Runden von 85 und 82 zum Titel. Das gilt für den neuen Clubmeister Karl-Heinz Wunderlich. Vizemeister, wie schon 2019 wurde Dr. Gutmann Habig, der den Vorjahressieger Hans Jürgen Fünfstück um einen Schlag auf Rang drei verwies.

Jungen:  Moritz Rauser

Alles wie 2019, nur diesmal viel knapper. Wie im Vorjahr gewann Moritz Rauser vor Nils Neubecker. Betrug sein Vorsprung 2019 noch zehn Schläge, waren es in diesem Jahr nur zwei.

***

Samy Bahgat