Presseinformationen

Bildschirmfoto 2020 06 28 um 15.10.13

Deutsche Meisterschaften AK 30 in Neuhof

Unser Club mit sechs Aktiven dabei

Die handicap-stärksten Amateur-Golferinnen und Golfer der Altersklasse ab 30 Jahre spielen bei uns im Golf-Club Neuhof von Freitag 3. - Sonntag 5. Juli ihre Besten aus. Mit der AK 30 DM hat der Deutsche Golf Verband die ersten nationalen Titelkämpfe überhaupt nach der Corona-Pause an unseren Club vergeben. 

Unter den 23 Spielerinnen, sowie den 39 Spielern, die über drei Mal 18 Loch auf dem Parkland Course ihre Meister suchen, ist unser Club mit gleich sechs Aktiven vertreten. Bei den Frauen starten in unseren Farben: Anja Lundberg, Marie-Theres Liehs, Britta Schneider und Katja Scheffler. Bei den Herren sind es Tom Barzen und Marco Ullmann. Jeden von ihnen stellen wir bis zum Start dem DM hier vor.

Heute sind es: Marco Ullmann und Tom Barzen

Marco Ullmann

Marco Ullmann

Marco sagt vor dem DM: „Vor zwei Jahren stand ich ganz oben auf dem Treppchen. Da wurde ich Internationaler und Deutscher Meister der Golfer mit Behinderung. 2019 bin ich dann Deutscher Meister in der Kategorie ohne Einschränkung im Schwung geworden. Bei der AK 30 DM im vergangenen Jahr war ich dabei, habe aber leider den Cut verpasst. 

In Neuhof bin ich schon seit 1998 und dort in der AK 30 Mannschaft seit drei Jahren. Bei der AK DM jetzt bei uns im Club ist die Qualität der Konkurrenz sehr stark. Da ich es dieses Jahr gerade so ins Feld geschafft habe, versuche ich das Feld von hinten aufzurollen. Ich hoffe ein paar Plätze gutmachen zu können.“

* * *

Tom Barzen

Tom Barzen

 

Tom sagt vor der DM: „Die Vorbereitung dieses Jahr war komplett anders. Wir hatten mit der ersten Mannschaft ja ein Trainingslager geplant, das aber ausfallen musste, sowie es auch lange keine Möglichkeiten zu trainieren gab. Die DM in diesem Jahr ist meine erste Teilnahme an einer AK 30 Meisterschaft überhaupt. Davor war ich bei der DM AK offen dabei.

Es ist natürlich in diesem Jahr etwas anders, in eine DM zu starten ohne vorher Turniererfahrung gesammelt zuhaben.  Auch das Turnier an sich wird mit Sicherheit anders werden als ich mir das gewünscht habe. Gerne hätte ich einen Caddie mit auf die Runde genommen. Mir werden auch die Zuschauer fehlen, das ist immer nochmal eine Extramotivation, sein Können den Mitgliedern zeigen zu können. Auch die Herangehensweise an das Turnier selbst wird speziell werden, mit den ganzen Richtlinien an die wir uns halten müssen. 

Dennoch bin ich froh, dass das Turnier stattfinden kann. Dafür und auch für die ganze Organisation während der Corona-Zeit möchte ich dem Vorstand danken. Es war mit Sicherheit für alle nicht einfach und ist es auch immer noch nicht.“

* * *

bereits vorgestellt haben wir:

Anja Lundberg, Britta Schneider, Marie-Theres Liehs und Katja Scheffler

Anja Lundberg

Anja Lundberg

Anja sagt vor der DM: „Ich freue mich auf eine "regen- und gewitterfreie" DM. Die bisherigen DM AK 30, an denen ich teilgenommen habe, waren zum Teil regelrechte Wasserschlachten und konnten nicht beendet werden. Die Vorbereitung für dieses Jahr, stand und steht unter dem Motto, die Motivation zu erhalten, und so weiter trainieren wie immer.

Jeder der gerne Turniere spielt und trainiert, möchte sich auch mit den anderen messen, was in diesem Jahr schwierig ist. Um so mehr freue ich mich auf unser "Heimspiel" und wie es enden wird werden wir sehen. Es motiviert mich, dass so viele gute Spielerinnen dabei sind.“

* * *

Britta Schneider2

Britta Schneider

Britta sagt vor der DM: „Ich spiele die DM AK 30 mit, weil für die AK 50 alle Turniere gestrichen worden sind. Deshalb gibt es in diesem Jahr auch keine Gelegenheit für mich, als amtierende Deutsche AK 50 Meisterin meinen Titel von 2019 zu verteidigen.

Chancen auf einen AK 30 Medaillenplatz rechne ich mir nicht aus, denn es sind sehr gute Bundesligaspielerinnen am Start. Außerdem bin ich momentan beruflich seit Wochen so stark eingebunden, daß ich eigentlich keinen Kopf für Wettkampf habe.

Dennoch freue ich mich endlich wieder mal ein Turnier spielen zu dürfen. Und da meine Teamkameradinnen aus der Nationalmannschaft auch fast alle am Start sind, wird es ein nettes Wiedersehen mit den Mädels.“

* * *

Marie Theres Liehs

Marie-Theres Liehs

Marie-Theres sagt vor der DM: „Bei mir ist es meine dritte AK 30 DM-Teilnahme. 2018 habe ich das erste Mal mitgespielt und dann gleich gewonnen, was ich nicht erwartet hätte. Wir haben damals im GC Gütersloh gespielt. 2019 im GC Heilbronn-Hohenlohe bin ich 11. geworden. Dieses Jahr freue ich mich, dass wir überhaupt eine DM spielen können und das auch noch auf dem Heimatplatz in Neuhof. 

Wir alle starten ohne wirkliche Turnierpraxis, was für alle sicherlich eine gewisse Herausforderung darstellt. Auch das unter normalen Umständen absolvierte Trainingspensum ist aufgrund Corona zum heutigen Stand deutlich geringer. Dennoch trainiere ich fleißig, um mich bestmöglich auf die DM vorzubereiten. 

Auch wenn ein Sieg bei einer Meisterschaft natürlich immer etwas ganz besonderes ist, bin ich mir durchaus bewusst, dass das Teilnehmerfeld bei den Damen auch in diesem Jahr wieder sehr stark ist. Daher ist es mein persönliches Ziel am Ende des Turniers mit meinem Spiel zufrieden zu sein und sagen zu können, ich habe bis zum letzten Putt gekämpft und alles gegeben. Und wer weiß, unser Platz birgt so manche Überraschung  - nach drei Runden gewinnt die Beste.“

* * *

Katja Scheffler

Katja Scheffler

Katja sagt vor der DM: „Ich bin seit 2013 im Golf-Club Neuhof und habe bis 2018 in der Damenmannschaft gespielt. In unserem AK 30 Team bin ich auch von Beginn an. Vergangenes Jahr war mein bestes Golfjahr und ich habe auch über den Winter fleissig trainiert. Der Plan war bei EM AK 30 in der Schweiz zu starten und jetzt bei der DM AK 30 im Neuhof. 

Durch Corona habe ich von Mitte März bis Ende Mai kein Golf gespielt. Wie motiviere ich mich am besten? Mit der “Superhelden Regel“. Ein Superheld ist ein Held, der sich selbst für super hält. Meine Erwartungen an die DM: ich habe keine und möchte einfach nur „dabei“ sein. Wann gibt es schon mal die Möglichkeit ein solches Turnier auf dem Heimatplatz zu spielen? Ich freue mich sehr auf das kommende Wochenende!“

***

Samy Bahgat