Presseinformationen

Bundesliga-Herren in Stuttgart auf Platz fünf - 

Neuhöfer Damen in Marienburg Dritte

Die Ergebnisse der Teams des Golf-Club Neuhof am fünften und letzten Spieltag in der KRAMSKI Deutsche Golf Liga änderten nichts an ihrer Schlussplatzierung. Die Herren beenden ihre Saison in der 1. Bundesliga Süd als Tabellenletzte und steigen nach einem Jahr in die 2. Bundesliga ab. Die Damen wurden in der 2. Bundesliga Mitte Gruppenerste und spielen am 18. August in der Relegation um den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Gegner der Neuhöferinnen wird dann in München die Mannschaft des GC Fürth sein.

Neuhöferinnen beim Spieltag beim Marienburger GC auf Platz drei

Die Gastgeberinnen aus Marienburg (gesamt Schläge brutto über par +12) nutzten auf ihrer par 72 Anlage den Heimvorteil und sicherten sich die fünf Punkte für den Tagessieg, vor den Damen des GC Rheinhessen (+26). Drei Punkte für Rang drei verbuchten die Golferinnen aus Dreieich (+33). Vierter wurde der GC Heddesheim (+41), vor dem Absteiger GC Kiawah (+106). 

01 BuLi Damen

Die Ergebnisse der Einzel 

Katharina Sulzmann (73 / +1)

Linn Weber (77 / +5) 

Anjana Cordes (78 / +6)

Magdalena Elle Rittmeister (82 / +10)

Marie-Theres Liehs (82 / +10)

Sabine Zipf (84 / +12 ) (Streichergebnis)

Die Ergebnisse der Vierer 

Katharina Sulzmann / Chiara Schumann (72 / 0)

Anjana Cordes / Eun Ji Park (73 / +1)

Marie-Theres Liehs / Magdalena Elle Rittmeister ( 82 / +10) (Streichergebnis)

 

Die Abschlusstabelle

1. GC Neuhof                                  22 Punkte 

2. Marienburger GC                         18 Punkte

3. GC Rheinhessen Hofgut Wißberg   16 Punkte

4. GC Heddesheim Gut Neuzenhof     14 Punkte

5. GC Kiawah Riedstadt                     5 Punkte

Kapitänin Marie-Theres Liehs mit einer Saison-Bilanz:

„Nimmt man nur das Handicap als Maßstab, waren wir nicht immer die stärkste Mannschaft in der Gruppe. Aber wir haben wahrscheinlich immer mit dem stärksten Teamgeist gespielt und so sehr gute Ergebnisse erzielt. Dazu beigetragen haben auch unsere drei neuen Spielerinnen, Anjana Cordes, Katharina Sulzmann und Antje Heissel, die sich im Team gut etabliert haben. Deshalb rechnen wir uns für das Relegationsspiel in zwei Wochen gegen Fürth gute Chancen aus.“

* * * 

Ein Punkt für Neuhöfer Herren in Stuttgart

Die Herren des Stuttgarter GC Solitude standen vor ihrer Heimpartie bereits als Gruppenerster und damit als Teilnehmer des Final Four fest. Auf ihrer par 72 Anlage mussten sie den Tagessieg aber hauchdünn dem Deutschen Meister des GC Mannheim-Viernheim überlassen, der sich damit das zweite Ticket für die Halbfinals sicherte. Beide Teams wiesen ein Gesamtergebnis von -7 Schlägen brutto über par auf. Der Ausschlag zugunsten der Mannheimer fiel im Stechen. Die Herren des GC St-Leon-Rot beendeten den Spieltag als Dritte (-1), vor dem Team aus Herzogenaurach (+12) und der Mannschaft des Golf-Club Neuhof (+51).

BuLi T5

Fotocredit: DGV/Kirmaier

Die Ergebnisse der Vierer am Samstag 

Jan-Phillip Heyen / Philipp-Noah Nazet (70 / -2) 

Ludwig Schäfer / Yannic Völker (78 / +6)

Marco Ullmann / Paul Zwanzig (81 / +9)

Kai Kröber / Benito Stübs (85 /+13) (Streichergebnis)

Die Ergebnisse der Einzel am Sonntag

Ludwig Schäfer (71 / -1) 

Philipp-Noah Nazet (73 / +1) 

Paul Zwanzig (74 / +2)

Yannic Völker (75 / +3)

Jan-Phillip Heyen (79 / +7)

Marco Ullmann (84 /+12)

Benito Stübs (86 / +14)

Kai Kröber (86 / +14) (Streichergebnis)

 

Die Abschlusstabelle

1. Stuttgarter GC Solitude      23 Punkte

2. GC Mannheim-Viernheim    18 Punkte

3. GC St. Leon-Rot                17 Punkte

4. GC Herzogenaurach          12 Punkte

5. GC Neuhof                        5 Punkte

 

Kapitän Norman Schenk mit einer Saison-Bilanz:

„Nachdem wir die Saison 2018 überragend abgeschlossen haben und verdient in die 1. Liga aufgestiegen sind, mussten wir trotz guter Vorbereitung auf die Saison 2019 nach den ersten beiden Spieltagen feststellen, dass das Niveau der 1. Liga Süd einfach extrem hoch ist. Man kann sich weder Ausfälle im Kader noch schwache Ergebnisse leisten, vor allem nicht mehrere. Anfangs hatten wir noch die kleine Hoffnung, nicht so sehr weit weg von unserem direkten Wettbewerber aus Herzogenaurach zu sein. Doch der Heimspieltag zeigte dann leider deutlich, dass die anderen besser sind. Das muss man einfach anerkennen und insofern führt uns der Weg zurück in die 2. Liga. Ziel in der Zukunft muss jetzt sein, behutsam an der Weiterentwicklung des Kaders zu arbeiten. Gelingt das, können wir stärker zurückkommen und vielleicht schon wieder 2021 in der 1. Liga aufteen.“

* * *

Laura Fünfstück bei den British Open

Die Profi-Golferin des Golf-Club Neuhof hat bei ihrer ersten Teilnahme an einem Major-Turnier den Sprung in die Finaltage verpasst. Auf der par 72 Anlage des Woburn Golf Club in Milton Keynes, nordwestlich von London, spielte sie Runden von 76 und 75 Schlägen. Von den 144 angetretenen Spielerinnen schafften 64 den Cut, der bei gesamt 145 Schlägen lag. Ausgeschieden sind neben der Neuhöferin mit Sandra Gal und Esther Henseleit zwei weitere Spielerinnen aus Deutschland, ebenso wie so prominente Golferinnen wie Laura Davies und Paula Creamer.

.

Samy Bahgat