Presseinformationen

Bundesliga-Herren aus Neuhof setzen auf Teamgeist 

Am kommenden Wochenende startet die 1. Bundesliga Süd der KRAMSKI Deutsche Golf Liga mit dem Spieltag in St. Leon-Rot in die neue Saison. Mit dabei: die Herren des Golf-Club Neuhof. Der Aufsteiger aus Dreieich ist nach vier Jahren wieder in der höchsten Spielklasse zurück - mit einer ähnlichen Situation wie 2014.

Die Ausgangslage und die Gruppengegner

Die Gegner in der Gruppe Süd heißen wie in der letzten Bundesliga-Saison der Neuhöfer auch diesmal wieder St. Leon-Rot, Stuttgart-Solitude und Titelverteidiger Mannheim-Viernheim. Dazu kommt noch die Mannschaft aus Herzogenaurach. Neuhofs Kapitän Norman Schenk schätzt die Situation so ein: „Eigentlich müssten die drei Top-Teams im Süden in einer Liga null spielen, schließlich stellen sie viele der Spieler des Golf Team Germany.“ Tatsächlich war es in der Süd-Gruppe in den vergangenen Jahren so, dass es der jeweilige Aufsteiger extrem schwer hatte und auch direkt wieder absteigen musste. Schenk sagt dazu: „Es ist uns eine Ehre, wieder in der 1. Bundesliga Süd mitspielen zu dürfen - auch wenn die Aussichten für die jeweiligen Aufsteiger dort nicht besonders rosig sind. Platz vier als letzten Nichtabstiegsplatz zu schaffen, das wäre eine anspruchsvolle, aber sogar im Bereich des Möglichen liegende Zielsetzung. Wenn die Jungs so konzentriert an die Aufgabe herangehen wie beim Aufstieg 2018 – warum nicht? Auf jeden Fall werden wir jede Minute unserer Anwesenheit dort genießen, dafür haben wir 2018 eine ganze Saison hart gearbeitet und auf vieles verzichtet.“

Der Neuhöfer Kader

Das Gros des Neuhöfer Teams spielt schon lange zusammen. So ist über die Jahre in der Regionalliga, der 2. und der 1. Bundesliga die aktuelle Mannschaft gewachsen. „Jeder in der Mannschaft hat sich seit dem letzten Aufstieg weiterentwickelt“, betont Schenk. „Damals lag unser Handicap im Schnitt bei null, jetzt bei +1,4. Unsere Jungs sind inzwischen so erfahren, dass Ihnen auch gegen Top-Teams nicht gleich die Knie schlottern.“ Viele Wechsel im Kader gab es nicht. Lediglich Tom Barzen wechselte zum Frankfurter GC und in Neuhof neu dazu gekommen ist aus Hanau der 18-jährige Benito Stübs. Die entscheidenden Stärken der Neuhöfer Herren sind ihr Teamgeist und ihr Zusammenhalt. Ihr Motto lautet: elf Freunde müsst ihr sein und das zeigen sie auf und neben dem Platz. Im Team stehen folgende Spieler: Benedict Gebhardt, Yannic Völker, Paul Zwanzig, Philipp Nazet, Janni Heyen, Ludwig Schäfer, Kevin Giulini, Kai Kröber, Joseph Hausberger, Marco Ullmann, Jan Philip Rau, Benito Stübs und Victor Camann.

Die Spieltage 

In dieser Saison wird in der 1. Liga an zwei Tagen gespielt: nach dem Proberundentag am Freitag werden Samstags die Vierer und Sonntags die Einzel gespielt. In der Vorbereitung auf die Auswärtsspieltage absolviert die Mannschaft von Trainer Michael Mitteregger im Vorfeld Proberunden auf den jeweiligen Plätzen. Die Termine der Spieltage in der Gruppe Süd:

11.- 12.5. im GC St. Leon-Rot25.- 26.5. im GC Mannheim-Viernheim

22. - 23.6. im GC Neuhof20. - 21.7. im GC Herzogenaurach

3. - 4.8. im Stuttgarter GC Solitude

Samy Bahgat