Presseinformationen

Damen spielen um Erstliga-Aufstieg - 

Herren kommende Saison in Liga 2

Nach dem vierten Spieltag der KRAMSKI Deutsche Golf Liga stehen für die Mannschaften des Golf-Club Neuhof bereits vor dem Saisonende Anfang August die endgültigen Platzierungen fest. Die Damen werden die 2. Bundesliga Süd als Gruppenerste abschließen und am 18. August in der Relegation um den Aufstieg in die 1. Bundesliga spielen. Die Herren werden ihre Saison in der 1. Bundesliga Süd als Tabellenletzte beenden und nach einem Jahr in die 2. Bundesliga absteigen.

BuLi Dam 093

Fotocredit: HJF/P

Damen gewinnen mit Laura Fünfstück Spieltag in Riedstadt

Sechs Einzel und drei Vierer waren gespielt auf dem Platz des GC Kiawah Riedstadt, dann reckten sich Arme in die Höhe, Gesichter strahlten, Siegerinnen umarmten sich - und alle in den Farben des Golf-Club Neuhof. Die Damen um Kapitänin Marie-Theres Liehs hatten gerade den Tagessieg geholt. Mit jetzt 19 Punkten können sie in der Tabelle nicht mehr von Platz eins verdrängt werden.

BuLi Dam 092

Fotocredit: HJF/P

Erstmals in dieser Saison war auch die Neuhöfer Profi-Golferin Laura Fünfstück im Team mit dabei und sie zeigte, warum sie in zwei Wochen beim Major Turnier um die British Open an den Start geht. Die Runde auf dem par 72 Platz in Riedstadt beendete sie mit sieben Birdies und dem besten Tagesergebnis von 66 Schlägen. Mit einem Score von 70 Schlägen blieb auch Anjana Cordes ebenfalls unter par. Bereits nach den Einzeln hatten die Neuhöfer Damen einen deutlichen Vorsprung und konnten diesen in den Vierern bis zum letzten Putt verteidigen. 

BuLi Dam 06

Fotocredit: HJF/P

Mit einem Gesamtergebnis von -1 holten sich die Neuhöferinnen die fünf Punkte für den Tagessieg, vor den Damen des Marienburger GC (gesamt +7), dem GC Heddesheim (gesamt +36), den Damen des GC Rheinhessen (gesamt +40) und den Gastgeberinnen des GC Kiawah (gesamt +121).

Die Ergebnisse der Einzel 

Laura Fünfstück (66 / -6)

Anjana Cordes (70 /-2)

Antje Heissel (73 / +1)

Linn Weber (73 / +1)

Marie-Theres Liehs (74 / +2)

Katharina Sulzmann (77 / +5) (Streichergebnis)

BuLi Dam 09

Fotocredit: HJF/P

Die Ergebnisse der Vierer 

Laura Fünfstück / Linn Weber (73 / +1)

Antje Heissel / Katharina Sulzmann (74 / +2)

Anjana Cordes / Eun Ji Park (78 / +6) (Streichergebnis)

Die Tabelle

1. GC Neuhof 19 Punkte 

2. Marienburger GC 13 Punkte

3. GC Rheinhessen Hofgut Wißberg 12 Punkte

4. GC Heddesheim Gut Neuzenhof 12 Punkte

5. GC Kiawah Riedstadt 4 Punkte

Das sagt Kapitänin Marie-Theres Liehs:

"Ich bin sehr stolz auf unser Dream Team und auf jede Einzelne, dass wir gemeinsam so stark aufgetreten sind und unser Credo "we will fight till the end" zu 200% umgesetzt haben. Es zeigt deutlich, das jede für das Team kämpft und was für einen tollen Teamspirit wir haben." 

Vielen Dank an unseren Trainer Steve, der wieder einen sensationellen Job gemacht hat und natürlich auch einen großen Dank an unsere fleißigen Caddies.

* * *

Neuhöfer Herren in Herzogenaurach auf Platz fünf

In der Theorie war sie noch da, vor dem Spieltag beim GC Herzogenaurach, die Mini-Chance auf den Klassenerhalt. Dazu hätten die Herren aus Dreieich selbst ein Top-Ergebnis abliefern müssen und besser abschneiden müssen als eines der drei Spitzenteams aus Stuttgart, Mannheim und St.Leon-Rot und auch besser als der bisher viertplatzierte Gastgeber aus Franken. Zum einen konnten die ersatzgeschwächten Neuhöfer nicht die nötige Leistung abrufen, zum anderen erwies sich Herzogenaurach zunächst als Hecht im Karpfenteich. Nach den Vierern am Samstag führten die Franken sieben Schläge vor dem Tabellenersten aus Stuttgart und 32 Schläge vor den Herren des Golf-Club Neuhof. 

BuLi Her 01

Fotocredit: DGV/Kirmaier

Bei den Einzeln am Sonntag wurde es auf dem par 73 Platz in Herzogenaurach an der Spitze wieder spannend. St.Leon-Rot (gesamt -8) schaffte es hauchdünn mit einem Schlag Vorsprung vor den Stuttgartern (gesamt -7) zum Tagessieg. Herzogenaurach wurde mit einem Gesamtergebnis von -1 noch Dritter, vor dem amtierenden Meister aus Mannheim (gesamt +13). 

BuLi Her 03

Fotocredit: DGV/Kirmaier

Die Neuhöfer Herren konnten den Rückstand nach den Vierern nicht verringern und quittierten als Tagesfünfter ein Ergebnis von +61. Damit war klar, dass der Aufsteiger aus Dreieich nach einem Jahr in der höchsten Klasse in der kommenden Saison wieder in der 2. Bundesliga antreten muss. Am letzten Platz der Neuhöfer wird auch der letzte Spieltag nichts mehr ändern. In der Südgruppe geht es noch darum, wer neben den Stuttgartern den Sprung ins Final Four schafft.

Die Ergebnisse der Vierer am Samstag 

Benedict Gebhardt / Yannic Völker (79 / +6)

Jan-Phillip Heyen / Philipp-Noah Nazet (79 / +6)

Joseph Hausberger / Ludwig Schäfer (83 / +10)

Kai Kröber / Paul Zwanzig(84 / +11) (Streichergebnis)

Die Ergebnisse der Einzel am Sonntag

Jan-Phillip Heyen (73 / 0)

Ludwig Schäfer (73 / 0) 

Yannic Völker (76 / +3)

Philipp-Noah Nazet (77 / + 4)

Kai Kröber (79 / +6)

Victor Camman (84 / +11)

Jan-Phillip Rau (88 / +15)

Paul Zwanzig (88 / + 15) (Streichergebnis)

BuLi Her 02

Fotocredit: DGV/Kirmaier

Die Tabelle

1. Stuttgarter GC Solitude 19 Punkte

2. GC St. Leon-Rot 14 Punkte

3. GC Mannheim-Viernheim 13 Punkte

4. GC Herzogenaurach 10 Punkte

5. GC Neuhof  4 Punkte

Das sagt Kapitän Norman Schenk:

„Wir wussten vor der Saison, wie schwer es in der sehr starken Süd-Gruppe sein würde, den vierten Platz und damit den Klassenerhalt zu erreichen. Das wir am amtierenden Deutscher Meister aus Mannheim und den Top-Teams aus Stuttgart und St. Leon-Rot wahrscheinlich nicht vorbeikommen würden, war klar. Eine Chance hatten wir uns gegen Herzogenaurach ausgerechnet. Sie haben sich aber im Laufe der Saison als stärker erwiesen als wir und das erkennen wir an. Alle haben erkannt, dass unser Kader in der jetzigen Zusammensetzung nicht stark genug ist, um in der 1. Liga zu bestehen. Ab sofort gilt es, mit der Kaderplanung zu beginnen, um für das Jahr 2020 gerüstet zu sein. Dazu werden jetzt erste Gespräche geführt.“

.

Samy Bahgat