Presseinformationen

Vize-Titel bei Hessischer Vierermeisterschaft

für Benedict Gebhardt und Nicholas Inderthal

Das Duo des Golf-Club Neuhof belegte bei den Titelkämpfen des Hessischen Golf Verbands auf der Anlage des Frankfurter Golf Clubs den zweiten Platz. Besser als die beiden Neuhöfer waren nur die beiden Spieler des Gastgebers, Stefan Wiedergrün und Moritz Muhl.

Die Frankfurter spielten auf ihrer par 71 Heimanlage Runden von 69 und 71 Schlägen und damit ein Gesamtergebnis von 140 Schlägen. Benedict Gebhardt und Nicholas Inderthal lagen nach der ersten Runde mit 69 Schlägen noch gleichauf, notierten in Runde zwei dann eine 74 auf ihrer Scorekarte, zu einem Gesamtergebnis von 143 Schlägen.

csm Podium 5e3e3431f8v.l.: Gebhardt, Inderthal, Muhl, Wiedergrün, Opderbeck, Eberhard   (Foto: FGC)

Im stark besetzten Teilnehmerfeld aus 84 Spielern aus 16 hessischen Clubs schaffte es ein zweites Neuhöfer Duo unter die Top Ten. Den geteilten zehnten Platz belegten mit gesamt 152 Schlägen Philipp-Noah Nazet und Tom Barzen.

Gleich zwei Paarungen des Golf-Club Neuhof benötigten jeweils 156 Schläge. So wurden Jan-Phillip Heyen und Kevin Giulini sowie Antje Heissel und Magdalena Elle Rittmeister geteilte 18. Einen Schlag mehr (157) notierten die Neuhöfer Ludwig Schäfer und Yannic Völker auf Platz 22. 

Linn Emily Weber in den Farben des Golf-Club Neuhof ging zusammen mit dem Kronberger Frederick Häuser auf die zwei Runden in Frankfurt. Mit 162 Gesamtschlägen kamen beide auf Rang 28.

Mit Ida Neubecker war eine weitere Spielerin der Neuhöfer Damenmannschaft am Start. Mit ihrem Vierer-Partner Eric Lotz vom GC Main-Taunus brachte sie 165 Schläge ins Clubhaus, was Platz 32 bedeutete. Für die Neuhöfer Joseph Hausberger und Marco Ullmann standen am Ende 168 Schläge und Platz 37 zu Buche.

***

Samy Bahgat