Spielberichte DGL 2017

Spieltag 4 am 23.07. 2017 im GC Neuhof

Unmögliches möglich machen - reloaded

Rückblick auf die Saison 2013. Das Team Neuhof liegt vor dem letzten Spieltag auf Platz 2 der Tabelle und muss einen 2-Punkte-Rückstand auf den führenden GC Reichswald gutmachen - eine fast unlösbare Aufgabe. Doch einen Spieltag später wurde das Unmögliche möglich, das Team Neuhof gewann den Spieltag in Rheinhessen mit sensationellen 4über Par und der GC Reichswald verfehlte den 3. Tabellenplatz, wird 4., und das Team Neuhof stieg in die 1. Bundesliga auf.

Und exakt diese Situation mit derselben anspruchsvollen Aufgabe steht 2017 wieder an. "Murmeltiertag" sozusagen, und vielleicht ist das ja ein gutes Omen.

Am Heimspieltag erkämpfte sich das Team Neuhof bei schwierigen Platz- und Windverhältnissen in den Einzeln noch die vorübergehende Führung, konnte diese am Nachmittag in den Vieren aber nicht halten und musste sich hinter dem GC Niederreutin mit dem 2. Tabellenplatz begnügen. Gut, aber nicht gut genug gespielt.

Zwar spielten in den Einzeln Ludwig Schäfer (2 unter Par) und Paul Zwanzig (1 unter Par) noch die beiden einzigen Runden des Tages unter Par, aber dies reichte in den Einzeln nur zu einem Vorsprung von 3 Schlägen vor Niederreutin. In den Vierern gelang den Neuhöfern keine unter Par-Runde mehr, dafür aber dem brilliant aufspielenden Vierer der Niederreutiner Khazanbeik/Heckele, die eine 4unter Par-Runde hereinbringen konnten und somit den Grundstein für den Tagessieg der Niederreutiner legten.   

Somit müssen wir am letzten Spieltag in Rheintal gewinnen und der GC Niedereutin  4. werden, um sicher das Aufstiegsfinale zu erreichen. Sollte der GC Niederreutin 3. werden, dann entscheidet der Vergleich der Schläge über Par. Und hier müssen wir 18 Schläge aufholen, ebenfalls eine mehr als anspruchsvolle Aufgabe. Alle anderen Konstellationen führen nicht zum gewünschten Erfolg.

Ex ante eine eigentlich unlösbare Aufgabe, aber nichts ist unmöglich, siehe Absatz 1. Am 07.08. wissen wir mehr. Drücken sie uns die Daumen, das hat schon einmal geklappt....

Spieltag 3 am 11.06. 2017 im GC Heddesheim

Rehabilitationszentrum Heddesheim

Nach der verpassten Chance im Schwäbischen war die Frage, ob das dortige Ergebnis nur unter dem pathologischen Befund einer  "kurzzeitigen spielerischen Bogey-Inkontinenz" abzuhaken war, oder der Patient doch an einer Art nachhaltig substantiellen  "Score-Insuffizienz" leiden würde. 

Bei krassen sommerlichen Temperaturen am gefühlten Siedepunkt gingen wir auf "Golfanamnese" in Heddesheim. Und die Ergebnisse im Einzel zeigten recht schnell, dass der vermeintliche Patient kerngesund ist. Bene Gebhardt "schoss" eine herausragende 67, also eine 5unter Par-Runde, der in dieser Saison wiedererstarkte Kevin Giulini spielte ein solide 72er Par-Runde, und auch der für den erkrankten Tom Barzen eingesetzte Jan Phillip Rau wusste mit einer 74, also 2 über Par-Runde, voll zu überzeugen. Der Rest hielt ihre Scores zusammen und somit lagen wir mit 2 Schlägen vor den nachmittäglichen Vierern in Front. 

Bene Gebhardt und Victor Cammann lagen in ihrem Vierer zwischenzeitlich 5unter Par, konnten die überragende Serie von 5 Bierdies in Folge auf den ersten Neun aber nicht ganz halten und kamen mit einer mehr als soliden 71-er Runde ins Clubhaus. Auch die anderen beiden Vierer spielten gut, aber die Niederreutiner machten das noch eine Winzigkeit besser und nahmen uns in den Vierern 3 Schläge ab. Endergebnis 2. Platz mit einem Schlag Rückstand auf Niederreutin - Rehabilitation geglückt. Da sich diesmal das Team aus Rheinhessen auf dem undankbaren 4. Platz wiederfand, stehen wir nach 3 Spieltagen auf einem grundsoliden 2. Tabellenplatz mit einem Punkt Rückstand auf Niederreutin, aber auch einem Punkt Vorsprung vor Rheinhessen.

Damit ist zunächst einmal das Mindestsaisonziel, also das Halten der Klasse, geschafft. Mit 4 Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze bei 2 verbleibenden Spieltagen (und davon ist der nächste unser Heimspieltag), dürfte unter normal anzunehmenden Umständen nichts mehr anbrennen. Richtung 1. Tabellenplatz und dem Erreichen des Aufstiegsfinales sind alle Chancen gewahrt, und mit der gewohnt ernsthaften Vorbereitung auf das Heimspiel am 23.07. kann man mit Fug und Recht behaupten, da "geht noch was".  Ein Deja Vu vom letzten Jahr? Da hatten wir die anderen in den Neuhöfer Grund und Boden gespielt…..

Wir werden sehen und würden uns mehr als freuen, wenn sie uns an diesem Tag "zuhauf" durch ihr Kommen unterstützen würden. Es wird ein spannender Spieltag mit großartigem Golf auf unserer wunderschönen Anlage, und hoffentlich sind sie und wir bereit, den anderen zu zeigen, wer "auf unserer Wiese" das Sagen hat.  Nämlich das Team Neuhof und seine Zuschauer und Supporter!

Spieltag 2 am 28.05. 2017 im GC Domäne Niederreutin

Verpasste Chance

Mit dem Auftaktsieg von Rheinhessen im Rücken ging es voller Selbstbewusstsein zum 2. Spieltag in die schwäbische Provinz um Nagold zur Domäne Niederreutin. Die gefürchtete Hin- und Rückfahrt über die Karlsruher Autobahn Richtung Freiburg entpuppte sich als "zahnloser" Tiger, immerhin etwas, und auch das sommerliche Wetter hatte sich quasi "digital", also nahtlos "off to on" von Spätwinter auf Sommer umgestellt.

Insgesamt also gute Voraussetzungen, um "bei de Schwoabe" etwas zu reissen. Doch es kam leider anders. In den Einzeln mussten einige Spieler ziemlich Federn lassen, in der Vierern lief es, im Vergleich zu den anderen Teams,  auch nur mittelmäßig. Das konnten andere besser; insbesondere die NIederreutiner nutzen eiskalt ihren Heimvorteil und auch der GC Rheinhessen hatte das Momentum auf seiner Seite. Letztendlich zogen auch noch die Rheintaler um einen Schlag an uns vorbei, sodass sich im Endergebnis ein ernüchternder 4. Platz ergab.

Dieser richtet zwar zunächst tabellarisch keinen allzu großen Schaden an, aber wir haben eine durchaus gute Chance ausgelassen, schon am 2. Spieltag die entscheidenden Weichen zu unseren Gunsten zu stellen und uns von den anderen abzusetzen.

Sozusagen alles wieder auf Null, am 3. Spieltag in Heddesheim am 11.06. gibt es die nächste Chance wieder ganz vorne zu landen.

Spieltag 1 am 07.05.2017 im GC Rheinhessen

Gelungener Saisonstart

Neue Saison, neue Herausforderungen! In der komplett neu zusammengesetzten Gruppe der 2. Bundesliga Mitte war eine ex-ante Standortbestimmung praktisch unmöglich. Neben dem GC Rheinhessen, der eine starken Kader um den National Team Germany Spieler Max Schmitt mit einem beeindruckenden Hcp. von +6,3 aufgebaut hat, spielen in unserer Gruppe der GC Heddesheim, der GC Niederreutin und der GC Rheintal.

Aufgrund der eher bescheidenen Wetterbedingungen mussten bereits nach 1 Stunde die Einzel unterbrochen werden, da Nebel mit Sichtweiten unter 100m ein sinnvolles Spielen unmöglich machte. Nach einer 1,5 stündigen Unterbrechung wurden die Einzel fortgesetzt, nachdem die Vierer dem verzögerten Spielablauf entsprechend bereits "geopfert" waren.

In den ausschliesslich in die Wertung kommenden Einzeln gelang uns insbesondere auf den Bahnen 10-18 ein sehr gutes Teamergebnis, und der gerechte Lohn hierfür war Platz 1 in der Tageswertung. Gegen die starken Rheinhessen in Rheinhessen zu gewinnen, war ein mehr als solider Auftakt und ist eine gute Basis für die weiteren Spieltage. Aber aufgepasst, die Gegner sind nicht zu unterschätzen, und noch ist es viel zu früh, auf den Verlauf der Saison zu tippen.