Spielbericht DGL 2016

Spieltag 5 auf eigener Anlage am 17. Juli 2016

Gechillt in die letzte Runde

Der letzte Spieltag der Deutschen Golf Liga fand am vergangenen Sonntag auf eigener Anlage statt. Während die Herren, die parallel spielten, noch um die Tabellenführung und somit um den Relegationsplatz kämpfen mussten, konnten die Damen  „gechillt“ ihr Heimspiel genießen. Doch natürlich wollten sie vor den Mitgliedern, die zahlreich erschienen sind, ihr bestes Golf zeigen. Allen voran zeigte Laura Fünfstück, dass sie die beste deutsche Golf-Amateurin ist – sie spielte eine 2 unter Par  (in ihrer Proberunde am Samstag gelang ihr eine 62!). Linn Weber brachte eine 76, Marie-Theres Liehs eine 77, Anja Lundberg eine 78 und Silvia Schulz eine 79 ins Clubhaus.

Die beiden Vierer, die gewertet wurden, waren Laura / Linn mit einer Par Runde und Marie / Silvia mit 6 über.

Zum ersten Mal durfte Viviane Farnung für die Damenmannschaft aufteen. Sie ist seit diesem Jahr im Kader und spielte mit Anja Lundberg den dritten Vierer.

Unter dem Applaus von vielen Zuschauern, lochte Vivi den Birdie Putt von 4 Metern an der 18 ein – ein toller Abschluss für ihren ersten Einsatz, der sicherlich im nächsten Jahr öfters wiederholt wird.

Fazit der Saison: Das Ziel war der Klassenerhalt – bereits nach dem dritten Spieltag war er „in der Tasche“. Die beiden neuen Spielerinnen Vivi Farnung und Violetta Nick haben sich hervorragend in das Team integriert. Auch die anderen Neuhof Mädels Chiara Schumann, Alicia Sheel, Nita Groth und Lara Alessandra Aevermann haben schon mal als Caddy „schnuppern“ dürfen und es ist nur eine Frage der Zeit, wann auch sie in den Kader „dürfen“ und die Damenmannschaft „verjüngen“.  2. Bundesliga – da gehören wir hin und das ist auch das Ziel für 2017.

Der Erfolg gebührt aber nicht nur den Spielerinnen sondern auch den fleißigen Caddys, die so manche Nerven zeigen mussten als auch dem Coach Steve Morland, der mit Herzblut das Team leitet, motiviert und immer die richtigen Worte findet.

Im Namen des gesamten  Teams bedankt sich die Mannschaftsführerin Silvia Schulz bei allen Beteiligten, die für die Organisation des Turniertages zuständig waren, hauptsächlich Gerd Petermann und das Gastroteam. Last but not least gilt unser größter Dank aber dem Vorstand, den Mitgliedern und dem Förderverein. „ Ohne die finanzielle und moralische Unterstützung könnten wir unsere Golf-Leidenschaft auf dem Niveau der 2. Bundesliga nicht ausüben – Danke!“

Spieltag 4 im Frankfurter Golfclub am 17. Juli 2016

Klassenerhalt vorzeitig gesichert!

Die Damen des GC Neuhofs hatten das 4. Spiel vor der Haustür. Der Frankfurter Golfplatz war in einem hervorragenden Zustand mit schnellen Grüns und das Wetter war warm und endlich mal kein Gewitter in Sicht.

Nach den Einzeln belegten die Neuhöferinnen mit 4 Schlägen Vorsprung Rang 3 vor GC Kronberg. Laura Fünfstück spielte eine 1 unter Par und Linn Weber eine solide 5 über Par.

In den Vierern wurde es dann noch einmal eng, da Laura und Linn trotz einem Eagle an Loch 5 nicht in ihr Spiel fanden. Der eingespielte zweite Vierer mit Marie-Theres Liehs und Silvia Schulz, die extra dafür angereist kam, spielte aber eine gute 6 über Par und somit konnte Neuhof mit nur einem Schlag Differenz vor Kronberg den 3. Platz halten. In der Gesamttabelle belegt Neuhof weiterhin den 3. Platz mit insgesamt 12 Punkten und einen Vorsprung auf Kronberg mit 5 Punkten – dies bedeutet den sicheren Klassenerhalt! Gratulation zu dieser tollen Leistung!

Tagessieger wurde überraschend der Golfclub Stuttgart Solitude mit 7 Schlägen von Frankfurt.

Während die Damen vom Neuhof ihr Heimspiel ganz gelassen angehen können, muss Frankfurt vor Stuttgart sein, um in das Relegationsspiel zu kommen. Wir drücken unserem Nachbarclub alle Daumen!

Einen herzlichen Dank an einige treue Neuhöfer-Fans, die nach Frankfurt kamen und uns anfeuerten!

Der Höhepunkt ist natürlich das Heimspiel am 31. Juli zusammen mit den Herren, die um den Relegationsplatz kämpfen – auch da hofft die Mannschaft natürlich auf „ein volles Haus“.

 

Spieltag 3 im GC Freiburg am 12. Juni 2016

Dem Klassenerhalt ein großes Stück näher gerückt….

Für das dritte Spiel am 12. Juni musste die Mannschaft nach Freiburg fahren. Für diese lange Fahrt sponserte der Förderverein einen Bus inklusive Busfahrer, denn nach 36 Loch noch 3 Stunden selber fahren, war dem Team zu gefährlich.

Das Wetter am Sonntag begann grauenhaft – es regnete die ganze Nacht und den ganzen Vormittag – hinzu kam ein sturmartiger Wind, der so manchen Regenschirm davon wirbelte. Erst gegen Mittag zeigte sich die Sonne – der Wind blieb allerdings. Trotz der schweren Bedingungen, wurde gutes Golf gespielt: Laura Fünfstück 2 über Par und mit Linn Weber im Vierer 1 über Par, Silvia Schulz erkämpfte eine 78. Somit schaffte es das Team tatsächlich die Freiburger auf den letzten Platz zu verweisen und auch den GC Kronberg mit 7 Schläge auf den vierten Platz zu verdrängen – so hieß es mal wieder Rang drei für die Neuhöfer! Der GC Frankfurt schaffte es mit 6 Schlägen Stuttgart Solitude zu schlagen und landete verdient auf dem ersten Platz – er führt nun die Tabelle an, hat aber noch sein Heimspiel und den GC Neuhof kann er ebenfalls als „Heimvorteil“ nutzen.

Großes Lob gebührt auch den Caddies an diesem Tag – sie hatten wirklich alle Hände voll zu tun! Die beiden Neueinsteiger Chiara Schumann und Alicia Sheel bestanden somit gleich ihre Caddy-Prüfung mit Bravour!

Das nächste Spiel ist nun im GC Frankfurt am 17. Juli 2016.

Da es in der Nähe ist, würde sich die Mannschaft sehr freuen, viele Zuschauer und Fans als Unterstützung auf der Anlage zu sehen!

Der Höhepunkt ist natürlich das Heimspiel am 31. Juli – auch da hofft sie natürlich auf „ein volles Haus“. J

Spieltag 2 im Golf- und Land-Club Kronberg am 29. Mai 2016

Golfkrimi bis zum letzten Putt!

Spannender hätte das Wochenende für die Neuhöfer Damen wohl kaum verlaufen können: Das Wetter war zu Beginn die größte Sorge, denn die Gewitterwarnungen waren auch in Kronberg massiv. Der Morgen begann mit leichtem Nieselregen und verwandelte sich Stunde um Stunde in einen sonnigen Tag.

Somit konnten die Einzel ab 7:30 Uhr planmäßig gespielt werden.

Linn Weber brachte das beste Tagesergebnis des gesamten Turniers mit einer 2 unter Par Runde ins Clubhaus!

Nach den Einzeln lag Neuhof auf dem 4. Platz mit 2 Schlägen hinter dem stärksten Konkurrenten GC Freiburg. Nun war die Frage, ob das Wetter hielt und die Vierer gespielt werden konnten. Erst letzte Woche in Stuttgart Solitude wurden auf Grund von Gewitter keine Vierer ausgetragen und nur die Einzel konnten gewertet werden – das kam dem GC Neuhof aber gerade recht, denn Platz 3 war bereits gesichert.

Doch der Wettergott hatte ein Einsehen und die Vierer gingen an den Start.

Einen starken Vierer spielten Marie Theres Liehs und Silvia Schulz mit 5 über Par, der mit Birdie, Birdie, Par zu Ende ging. Durch das live-scoring, das in diesem Jahr auch für die 2. Bundesliga vom DGV eingeführt wurde, konnte man verfolgen, wie der aktuelle Stand war. Der letzte Vierer mit GC Freiburg, der noch draußen war, lag ein Schlag schlechter als Neuhof! Mit einem Birdie auf der 18 konnten die Freiburger also gleichziehen. Die Regelung besagt dann, dass das beste Streichergebnis gewertet wird und das hatte Freiburg mit 2 Schlägen erreicht!

Gespannt sahen alle, wie die Freiburgerin den 2. Schlag an der 18 drei Meter an den Stock legte. Und dann der Birdieputt, der….. auslippte! Somit hatte Neuhof den 3. Platz erreicht!

Tagessieger wurde GC Frankfurt mit 27 über Par, gefolgt von Stuttgart Solitude mit 41 über Par. Neuhof mit 61, Freiburg mit 62 und Kronberg mit 73 über Par.

1. Spieltag - 22.05.2016 Stuttgarter Golfclub Soltitude

DGL Damen 2. Bundesliga – Auftakt nach Maß!

Stuttgart Solitude

Am Sonntag, den 22. Mai 2016 fand das erste Spiel der Deutschen Golfliga (DGL) statt. Die Damen des GC Neuhofs traten am Samstag die Reise zum Stuttgarter Golfclub Solitude an. Bei besten Wetterbedingungen wurde die Proberunde gespielt. Der Golfplatz war in einem perfekten Zustand – die Grüns waren schnell und da von den blauen Abschlägen aufgeteet wurde, waren die Spielbahnen dementsprechend lang.

Die Stimmung war wie immer ausgelassen fröhlich, auch nachdem die Startliste erschien: Unsere Konkurrenten um den Klassenerhalt GC Freiburg und CG Kronberg fuhren mit starken HCPs auf – beide besser als die Neuhöfer Damen. Hinzu kam, dass für Neuhof Linn Weber fehlte. Doch wie so oft im Golf, besagen die HCPs nicht immer alles:

Laura Fünfstück  spielte 4 über par, Silvia Schulz hatte „ihren Tag“ und durfte sich eine 5 über Par auf die Scorekarte schreiben, Anja Lundberg und Marie Theres Liehs kamen beide mit einer 82 (Par 72) ins Clubhaus. Britta Schneider, die bei der AK 30 in Frankfurt noch eine 2 über Par Runde spielte, fand nicht in ihren Rhythmus und musste sich eine 87 notieren. Das Streichergebnis war Olivia Nick mit einer 88. Fast alle Spielerinnen hatten Probleme, sich auf die schnellen Grüns einzustellen, denn man kann solche im Neuhof (noch) nicht vorfinden.

Doch offensichtlich taten sich die anderen 24 Spielerinnen ebenso schwer mit dem Platz, denn es gab nur 4 Unterspielungen und 4  erspielten ihr Hcp.

Die Vierer wurden zwar begonnen, doch wegen Gewitter abgebrochen, so dass nur die Einzel gewertet wurden. Und das Endergebnis hieß für Neuhof 3. Platz! Eine bessere Platzierung ist kaum möglich, denn mit den Absteigern Stuttgart Solitude und GC Frankfurt aus der 1. Bundesliga können die Neuhöfer Ladies nicht mithalten.

Natürlich haben die Caddies und der Trainer Steve Morland zu dem Erfolg beigetragen und sollten daher nicht unerwähnt bleiben!

Wir gratulieren recht herzlich zu diesem tollen Auftakt und wünschen weiterhin viel Erfolg! Das nächste Spiel ist bereits am kommenden Sonntag, den 29. Mai im GC Kronberg. Die Mannschaft freut sich über jeden einzelnen Fan, der sie unterstützt!