Erfolgreich in die Sommerferien – Neuhof Jugend glänzt in Seligenstadt

Zum Start in die Sommerferien konnten unsere Jugendlichen beim Challenge Tour-Turnier am 23.06. in Seligenstadt wieder einmal ihre mannschaftliche Stärke ausspielen.

Schon viele Male war in dieser Saison ein Neuhöfer Gesicht ganz oben auf dem Treppchen der 18-Loch Brutto-Konkurrenzen zu sehen. So auch an diesem Wochenende. Bei den Jungen holte sich Aaron Schneider mit einer 76er Runde den 1. Platz, gefolgt von Shayn Golomb-Mandelkorn, der ebenfalls eine 76 aufs Parkett bzw. Fairway legte. Dieses Ergebnis brachte ihm nicht nur den 2. Platz ein, sondern auch die Einstelligkeit, für die er wie kein anderer engagiert und trainingsfleißig gearbeitet hat. Kein Wunder, dass auch der Longest Drive mit 256 m an ihn ging. Herzlichen Glückwunsch! Den geteilten 3. Platz erspielte Julian Weingardt, der tags drauf in einer etwas anderen, aber nicht minder wichtigen Rolle, als Caddy bei der 1. Herrenmannschaft beim Bundesliga-Heimspieltag unterwegs war. Golfbegeisterung pur!

Unter den ersten 20 reihten sich außerdem ein: Moritz Rauser (5.), Lukas Wieder (11.), Jacob Baas (12.), Henry Schenk (16.) und Dominic Schenk (19.).

An ihre Erfolge der letzten Wochen konnte auch Leonie Werner bei den Mädchen anknüpfen. Sie hatte in der Brutto-Wertung mit einer 88 ganz klar die Nase vorne.

180623 CT Seligenstadt 2180623 CT Seligenstadt 1

Nach 8 von 11 gespielten Challenge Tour-Turnieren haben sich unsere Jungs und Mädels damit einen ansehnlichen Abstand in der Teamwertung zur Mannschaft aus Kiawah erarbeitet. Mit einem Vorsprung von 11 Punkten in der 18-Loch-Konkurrenz geht es dann am 14.07. im Golfclub Biblis in den Endspurt.

In der Netto-Einzelrangliste sind aktuell unter den 5 Plätzen, die am Ende der Saison für das Challenge Tour-Finale in Groß-Zimmern am 03.10. qualifiziert sind, 3 Neuhöfer Youngsters:  Shayn Golomb-Mandelkorn, Luis Medau und Tim Nachtwey. In bester Lauerstellung um einen der begehrten Plätze sind außerdem: Nils Neubecker und Henry Schenk.

Also: haut noch mal richtig rein bei den nächsten Turnieren. Wir drücken Euch die Daumen!