Skyline Course (Blauer Platz)


GCN SC Loch 1Loch 1

Der Start am 1. Abschlag ist für Golfer aller Spielklassen fair und bietet genügend Möglichkeiten, den Golfball ins Rennen zu bringen. Der ideale Landepunkt für den Drive liegt rechts neben den Fairwaybunkern. Der Schlag ins Grün geht leicht bergauf. Um das Grün gibt es zwar keine Bunker, aber hinter einer Welle liegt links vor dem Grün nicht einsehbar ein See. Spieler, die das Grün von rechts anspielen, wählen hier die sichere Seite.


GCN SC Loch 2Loch 2

Die 2. Bahn wird auf der linken Spielbahnseite vom Fairwayanfang bis kurz vor dem Grün durch eine wechselfeuchte Zone begleitet, die sich dann am Grün zu einem einladenden See ausdehnt. Der Abschlag ist mit voller Konzentration zu spielen und es gilt den Ball so zu platzieren, dass der Schlag ins Grün nicht über den See gespielt werden muss. Die Golfer erwartet ein sehr großes Grün, bei dem es wichtig ist, die exakte Fahnenposition zu kennen.


GCN SC Loch 3Loch 3

Beim 1. Par 3 gilt es, einen hohen, langen Schlag auf das durch einen Bunker stark verteidigte Grün landen zu lassen. Ist die Fahnenposition auf der rechten Grünseite und der Ball des Spielers liegt im Bunker oder neben dem Grün, so wird der Annäherungsschlag sehr interessant.


GCN SC Loch 4Loch 4

Die kurze Bahn mit Blick über die beeindruckende Frankfurter Skyline zählt zu den leichteren Löchern auf dem blauen Platz. Es empfiehlt sich hier, den Ball vom Abschlag links neben den Fairwaybunker abzulegen. Die Schwierigkeiten der Bahn liegen vielmehr im Schlag zum Grün und bei der Annäherung, denn das schmale Stufengreen wird von einem großen und zwei kleineren Bunkern strategisch gut geschützt.


GCN SC Loch 5Loch 5

Die Bahn 5 ist das längste 5er-Loch auf dem blauen Platz. Der erhöhte Abschlag lässt einen guten Blick über einen Grossteil des Platzes zu. Nach dem Abschlag biegt die Bahn nach links ab und verläuft weiter parallel zu der neu gepflanzten Allee des Regionalparkwegs. Das Fairway wird ca. 160 m vor dem Grün auf der linken Seite durch eine hohe Pappelgruppe bzw. rechts durch einen Wassergraben kurzweilig verjüngt. Ein gut überlegter "Lay up"-Schlag ist unumgänglich. Trifft man das Grün, so birgt dieses keine besonderen Gefahren mehr.


GCN SC Loch 6Loch 6

Vom Abschlag weg geht es bergab auf ein optisch wunderschön modelliertes Fairway, welches sich in der Ferne dem Spieler präsentiert. In Drivehöhe liegt rechts neben der Bahn eine wahre Bunkerlandschaft, der man besser aus dem Wege geht. Der Schlag ins Grün sollte von links nach rechts erfolgen, weil der rechts vor dem Green gelegene Bunker jeden zu kurz geratenen Ball wegfängt und bestraft.


GCN SC Loch 7Loch 7

Ein kurzes Par 4 Dogleg mit Knick nach links. Der Drive muss mit einem Fairwayholz rechts vor die drei runden Bunker abgelegt werden. Links lauert unscheinbar eine Wassermulde. Das Grün ist groß und es sind je nach Anforderung viele abwechslungsreiche Fahnenpositionen möglich.


GCN SC Loch 8Loch 8

Das letzte 5er Loch ist ein Doppel-Dogleg. Es ist eine typische Lochwettspiel Bahn, bei der man entweder strategisch den 2. Schlag ablegt oder bei einem langen Drive den kurzen Weg links übers Wasser riskiert.
Auf jeden Fall ist diese Bahn eine echte Herausforderung für alle Golfer.
Auf dem stark hängenden Grün erwarten Sie interessante Putts.


GCN SC Loch 9Loch 9

Das letzte Par 3 Loch auf dem Platz ist nicht nur spielerisch, sondern auch optisch ein schönes Finale. Der Abschlag liegt hoch und man spielt auf das tieferliegende Grün. Hinter dem großen und welligen Grün stehen alte Apfelbäume, die im Frühling durch ihre Blütenpracht einen ganz besonders schönen und unvergesslichen Anblick bieten.



Platzbeschreibung von Gerd Petermann-Casanova (Clubmanager), März 2014

 

Galerieübersicht: Blauer Platz, Loch 1–9

(klicken zum vergrößern)