2. „Cup des Fördervereins“

 

Auch der 2. Cup des Fördervereins am Pfingstmontag, den 16. 5. 2016, war ein voller Erfolg!

Auch wenn die letzte Eisheilige, die „kalte Sophie“ kühle Temperaturen bescherte, war die Stimmung schon beim Treffen im Hof prächtig.

Das Turnier war mit je 10 Damen- und Herren – Mannschaftsmitgliedern, 18 Jugendlichen und 37 Fördervereinsmitglieder und deren (Ehe)Partner und 25 „Sympathisanten“ wie beim Auftaktturnier im vergangenen Jahr wieder voll besetzt.

Nach Kaffee und Kuchen und der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Fördervereins, Dr. Gutmann Habig, stellten die Mannschaftskapitänin Silvia Schulz, Vize-Kapitän Linus Weber und Jugendwart Stefan Aevermann die Spieler im einzelnen vor und nannten die Team-Zusammensetzung für die 5er flights, die zum Florida-Scramble auf die Runde gingen.

Die Sonderwertungen „Beat the Pro“ an Loch 3, das SNAG-Golf im Wald zwischen den Bahnen 4 und 5 sowie eine besondere Spielart von „Nearest to the Pin“ an Loch 13 erfreuten sich besonderer Beliebtheit.

Nach der Runde erwartete die Spieler ein zünftiges welcome-home Getränk sowie ein besonderes „hole in one – Challenge“ auf dem Übungsgrün im Hof.

Die Abendveranstaltung stand unter dem Motto „vom green zu grün“ und die Teilnehmer zeigten durch die verschiedenen Kleidungs-Accessoires ihre Verbundenheit zu dem weiteren Förderschwerpunkt des Vereins, den Naturschutz auf dem Golfplatz.

Nach dem köstlichen Spargel-Buffet moderierte Vorstandsmitglied Manfred Weber zusammen mit Brigitte Halberstadt die Siegerehrung mit zahlreichen Siegern und vielen Preisen, die allesamt von verschiedenen Spendern zur Verfügung gestellt wurden. Als Punktbeste wurden Olga Gottesleben-Für, Monika Hildmann Dr. Georg Hohner und Henry Schenk mit Team-Kaptain Kai Oliver Fünfstück ausgezeichnet. Anschließend versteigerte Manfred Weber noch eine Ball-Rarität: ein Exemplar des in den 50er Jahren bekannten „Dunlop 65“. Abgesehen von dem Erlös aus den Meldegebühren erbrachten alle Sonderwertungen sowie die Versteigerung einen Erlös von 1.700 € - ein großartiges Ergebnis!

Das Ziel des Turniers, die Verbindung von Mannschaftsspielern und Jugendlichen mit den Fördervereins- und Clubmitgliedern zu stärken und die gegenseitige Wertschätzung zu erhöhen, wurde nach einhelliger Auffassung erreicht und bestärkt den Förderverein, die begonnene Tradition mit diesem bewährten Turnierformat fortzusetzen.